Bedienungshilfe
N

Aus Rathaus und Gemeinderat

Aus der Gemeinderatssitzung am 08.10.2019:

Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung 2018 festgestellt und entlastet.

Vorausgegangen war der Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses, der der Verwaltung ein gutes Zeugnis ausstellte.

Namens der Gemeinde bedanke ich mich bei den Ausschussmitgliedern Bernhard Merkel, Josef Kohl und Christoph Heß für ihre Bereitschaft, seit 2014 die jährliche Rechnungsprüfung durchzuführen. Alle drei werden dieses Amt in der neuen Wahlzeit nicht mehr ausüben.

 

Die Sanierung der Straßen wird fortgeführt. 2020 wird die Volklingser Straße saniert, ebenso werden wir weitere Maßnahmen in den Haushalt 2020 aufnehmen. Hierüber werden wir Sie gesondert unterrichten.

 

Der Gemeinderat hat folgende Zuschüsse beschlossen:

  • Musikverein Hergensweiler 1836 e.V.: 80% der geltend gemachten Kosten von 12.504,59 € für die Erneuerung der Trachten und eine Erhöhung des jährlichen Zuschusses in Höhe von 2.600 €
  • TSV Hergensweiler 1911 e.V.: 30% der Gesamtkosten für den Bau eines Soccer-Courts, höchstens jedoch 25.000,00 € und eine Erhöhung des Pflegekostenzuschusses für die Instandhaltung des Sportplatzes auf höchstens 2.500,00 €. Der Soccer-Court wird allen Kindern und Jugendlichen aus Hergensweiler zur Verfügung stehen.
  • Förderverein Kinderfest Hergensweiler e.V.: Pflegekosten für die neu angelegte Blumenwiese für drei Jahre: 1.050,00 €
  • Königlich privilegierte Schützengesellschaft Hergensweiler 1888: Zuschuss für zwei Wasserpumpen und die Erneuerung der Heizung im Gastraum in Höhe von bis zu 3.400,00 €.

Der Gemeinderat den Konzeptentwurf für die Spielplätze im Gemeindegebiet, den Gemeinderätin Betty Bader, Günter Weißkopf (Büro für SpielRäume, Lustenau) und ich erarbeitet haben, gebilligt.

Er enthält neben der besseren und konsequenteren Pflege der kleinen Spielplätze auch eine Neugestaltung des Spielplatzes am TSV-Heim. Der Entwurf wird nun verfeinert und Angebote werden eingeholt. Die Maßnahme wird voraussichtlich 2020 durchgeführt.

In der Sitzung erhielt auf meinen Antrag hin eine Vertreterin der älteren Jugendlichen das Wort und konnte die Wünsche der Jugendlichen vortragen. Vorrangig geht es den Jugendlichen darum, einen Ort zu haben, an dem sie sich regelmäßig treffen können. Wir haben die Jugendlichen für Freitag, 18.10.2019, 16 Uhr ins Rathaus eingeladen, um gemeinsam mit ihnen die künftige Nutzung des Jugendraumes zu besprechen und zu erfahren, wo sie noch Handlungsbedarf der Gemeinde sehen.

 

Der Gemeinderat hat nach intensiver Diskussion den Billigungs- und  Auslegungsbeschluss für die Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Vogler Degermoos“ gefasst.

Die Auslegungsfrist und Möglichkeit der Beteiligung und Stellungnahme entnehmen Sie bitte einem der nächsten Amtsblätter.

 

Zum Gemeindewahlleiter für die Kommunalwahlen 2020 bestellte der Gemeinderat Altbürgermeister Georg Betz und zum Stellvertreter Herrn Ferdinand Ellenbast.

 

Der Dorfgemeinschaftsraum im alten Bahnhof kann für kleine private Veranstaltungen für 50,00 € zzgl. MwSt. gemietet werden. Vereine können ihn gratis nutzen, sie müssen ihn aber gründlich gereinigt hinterlassen.

 

Der Gemeinderat beschloss die Sanierung des Rathauses. Im EG findet zukünftig die Rathausverwaltung Platz, eines der beiden oberen Stockwerke wird auch künftig eine Wohnung beinhalten, das weitere Stockwerk wird umgebaut und kann als Büro- und Praxisfläche genutzt werden.

Das Rathaus erhält auch einen Aufzug.

Während der Umbauphase zieht die Rathausverwaltung in das ehemalige Pfarrhaus.  

 

Drucken