Aus dem Rathaus

Aus Gemeinderat und Rathaus

In der Gemeinderatssitzung am 13.01.2022 hat der Gemeinderat den Haushalt für 2022 öffentlich vorberaten.

Die Beschlussfassung über Satzung und Haushaltsplan 2022 erfolgt in einer der nächsten öffentlichen Sitzungen.

Für die Rathaussanierung stehen  laut Haushaltsentwurf 20222 zunächst 300.000,00 € zur Verfügung. Ob 2022 bereits mit der Sanierung begonnen werden kann, steht nicht fest, im laufenden Jahr stehen zunächst Detailplanungen und -entscheidungen an.

Maßnahmen für die digitale Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Hergensweiler schlagen mit 40.000,00 € zu Buche, hinzu kommen 10.000,00 € für dringend notwendige Ausrüstungsgegenstände.

Für das Heimatmuseum sind zunächst 50.000,00 € für Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen eingeplant

Planung bzw. Machbarkeitsstudie für die Kindertagesstätte „St. Ambrosius“ sind für 2022 mit 20000,00 € veranschlagt, die für das erste Halbjahr 2022 geplante Straßensanierung mit 300.000,00 €.

Wir erwarten eine Zuführung zum Vermögenshaushalt in Höhe von 300.000,00 € und eine Zuführung zur allgemeinen Rücklage in Höhe von 88.000,00 €.

Die Gemeinde ist aufgrund der aktuellen Haushaltssituation entscheidungs- und handlungsfähig, um die seit Jahren immer wieder zugunsten anderer Projekte zurückgestellte Rathaussanierung durchzuführen und für die Kindertagesstätte „St. Ambrosius“ eine zukunftsfähige bauliche Lösung zu erarbeiten und zu realisieren.

 

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 20.01.2022 stellte ein Ingenieurbüro das sogenannte „Betreibermodell“ für ein gemeindeeigenes Glasfasernetz vor.

Bislang wird meist nach dem „Deckungslückenmodell“ vorgegangen. Das bedeutet, die Gemeinde plant Bau oder Modernisierung des Telekommunikationsnetzes. Bau und Betrieb des Netzes werden ausgeschrieben, ein Telekommunikationsdienstleister erhält den Zuschlag. Die Kosten, die den von ihm zu leistenden Aufwand übersteigen (Deckungslücke) gleicht die Gemeinde aus und erhält hierfür ein staatliche Förderung. Das Glasfasernetz bleibt im Eigentum des Netzbetreibers.

Beim Betreibermodell plant die Gemeinde das Glasfasernetz und schreibt den Betrieb aus. Der Sieger der Ausschreibung pachtet das Netz und bietet der Bevölkerung seine Dienste an. Das Netz bleibt im gemeindlichen Eigentum.

Da es fraglich ist, um Betreiber bereit sind, kleine gemeindliche Netze zu pachten und zu betreiben, gibt es im Landkreis Lindau (Bodensee) Bestrebungen, einen Zweckverband zum Breitbandausbau zu gründen, um für Netzbetreiber eine interessante Netzgroße zu generieren.

Das gemeindliche Einvernehmen für einen Antrag zum Einbau einer Wohnung in ein Außenbereichsgebäude wurde mit Stimmengleichheit abgelehnt.

Folgende Spenden hat der Gemeinderat angenommen:

  • EG Schlachters eG: 355,00 € für die Kindertagesstätte „St. Ambrosius“
  • Volksbank Lindenberg eG 300,00 € für die Kindertagesstätte „St. Ambrosius“ und 300,00 € für die Grundschule Hergensweiler

 

Rathaussanierung

Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 16.12.2021 beschlossen, mit der Rathaussanierung im Jahr 2022 zu beginnen.

Dazu wurden Beschlüsse aus dem Jahr 2019 aufgehoben, sodass wir nun die folgende Beschlusslage haben:

Die Rathausverwaltung bleibt im Erdgeschoss, die Wohnung im Obergeschoss wird saniert und in das Dachgeschoss wird eine Wohnung eingebaut.

Für den Haushalt 2022 ist zunächst ein Betrag von 300.000,00 € eingeplant.

Sobald uns eine aktualisierte Kostenberechnung vorliegt, wird der Gemeinderat über das weitere Vorgehen konkret beschließen.

Erweiterung der Kindertagesstätte St. Ambrosius

Der Gemeinderat hat beschlossen, eine Bedarfsanalyse und eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie soll geprüft werden, ob eine Aufstockung des bestehenden Gebäudes technisch machbar und wirtschaftlich vernünftig ist. Nach Vorliegen des Ergebnisses wird der Gemeinderat eine Entscheidung treffen, ob das Gebäude aufgestockt, ein Neubau errichtet oder eine anderweitige Lösung unter Einbeziehung vorhandener Gebäude realisiert wird.

Baumpflanzaktion der Gemeinde

In den Haushalt 2022 wird ein Betrag von 15.000,00 € eingestellt, der für das Pflanzen von Bäumen im Gemeindegebiet vorgesehen ist.

Die Standorte haben wir mit dem Gartenbauverein und dem Gartenfachberater des Landkreises abgestimmt. Die Pflanzung wird voraussichtlich in den Monaten März/April erfolgen.

Insgesamt handelt es sich um 41 Bäume, mit denen das Erscheinungsbild der Gemeinde nachhaltig verschönert wird. Es sind fast ausschließlich Neuanpflanzungen, lediglich 1-3 bestehende Bäume werden ersetzt.

Außerdem bitten wir alle Grundstückseigentümer, deren Grundstücke sich im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes befinden, Pflanzungen entsprechend dem jeweiligen Bebauungsplan vorzunehmen. Die Bebauungspläne finden Sie auf der gemeindlichen Homepage unter https://www.hergensweiler.de/Bebauungsplaene.

Blühpakt Bayern

Mit dem Blühpakt soll unter anderem mehr Lebensraum für Vögel und Insekten geschaffen und bewahrt werden. Die Gemeinde erhält bei erfolgreicher Bewerbung – bayernweit werden Projekte in 100 Gemeinden gefördert - eine Anschubfinanzierung von 5.000,00 €, die für Beschaffung von Samen, Pflanzen, Gerätschaften ebenso eingesetzt werden kann wie für Erhaltungsmaßnahmen. Es muss sich um eine Fläche von mindestens 1.000 m² handeln, die nicht zusammenhängend sein muss. Die Maßnahmen können Blühwiesen, Blühstreifen entlang von Straßen oder Wegen, Wildstaudenflächen, blühende Hecken, blühende Säume, Streuobstwiesen, Dachbegrünungen und Fassadenbegrünungen betreffen. Weitere Vorschläge sind uns sehr willkommen.

Neben dieser Bewerbung legt die Gemeinde auch bei laufenden Projekten wie z. B. der Öffnung des Riegersbachs großen Wert darauf, durch geeignete Pflanz- und Pflegemaßnahmen mehr Artenreichtum und damit eine Verbesserung der Lebensbedingungen für Insekten und Vögel zu erreichen.

Bundesstraße 12

Wie das Landratsamt Lindau (Bodensee) mitgeteilt hat, wird im Bereich der Kuppe bei Scheidenweiler in Fahrtrichtung Lindau eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h angeordnet.

Im Bereich der Abzweigung Mollenberg will das Landratsamt, wie es mitgeteilt hat, keine verkehrlichen Maßnahmen anordnen.

Straßensanierung 2021/2022

Ein Beginn der Sanierungsarbeiten war im Jahr 2021 leider nicht mehr möglich, sodass wir uns mit der Fa. Geiger darauf verständigt haben, sämtliche Sanierungsarbeiten im ersten Halbjahr 2022 durchzuführen.

Christbäume

Ein herzlicher Dank für die Spende von drei Christbäumen, die in der Schule, an der Kita St. Ambrosius und vor dem Rathaus stehen, geht an Alexander und Martin Betz. Sie haben damit Kindern, Lehrerinnen, Betreuerinnen und mir eine große Freude bereitet.

Wertstoffinsel/Schrottcontainer

Bitte helfen Sie mit, die Wertstoffinseln sauber zu halten und entsorgen Sie dort ausschließlich den hierfür gedachten Müll. Müll, der nicht an der Wertstoffinsel entsorgt werden darf, ist entweder Restmüll oder an einem der Wertstoffhöfe des ZAK zu entsorgen. Auch der Schrottcontainer ist nicht zum Entsorgen von Sperrmüll, Batterien, Reifen usw. gedacht. Leider häufen sich hier in letzter Zeit die illegalen Müllablagerungen und verursachen der Gemeinde hohe Entsorgungskosten.

Schul- und Kindergartengelände

Auf dem gesamten Schul- und Kindergartengelände – auch auf dem Pausenhof und dem Garten der Mittagsbetreuung – ist nach dem Gesetz zum Schutz der Gesundheit (GSG) das Rauchen untersagt. Wegen des zuletzt wieder häufiger auftretenden Müllvandalismus weisen wir darauf hin, dass der Aufenthalt im Garten der Mittagsbetreuung nur Angehörigen von Schule und Kindergarten während der Betreuungs- bzw. Arbeitszeiten gestattet ist.

Jugendraum

Unsere Jugendgruppe trifft sich in erster Linie samstags im Jugendraum. Daneben steht nach einem Beschluss des Gemeinderates der Jugendraum allen Jugendlichen mit Hauptwohnung in Hergensweiler offen. Es ist eine Kaution in Höhe von 50,00 € zu hinterlegen; außerdem ist zu bestätigen, dass eine ausreichende Haftpflichtversicherung vorliegt, um ggf. Schäden ausgleichen zu können. Die Terminvergabe erfolgt über das Rathaussekretariat.

 

Nachbarschaftshilfe in Hergensweiler

Für die Mitmenschen, die ihr zu Hause nicht verlassen können oder wollen und die niemanden haben, der sich um sie kümmert, steht Hilfe bereit:

Unter den folgenden Rufnummern helfen wir Ihnen weiter. Bitte wenden Sie sich an die Kontaktperson Ihres Ortsteils; diese vermittelt Ihnen jemanden, der Ihnen hilft.

Bereich Kemptener Straße: Alfred Biesenberger, Handy 0175/4048484, Festnetz 08388/1314,

E-Mail: a.biesenberger@t-online.de

Bereiche Oberholz, Scheidenweiler und Schillers: Christoph Hess, Handy 0151/70845463, E-Mail: christoph.hess24@googlemail.com

Bereich Unterdorf: Sabine und Bernhard Merkel, Telefon 08388/1395 (bitte auf den Anrufbeantworter sprechen)

Bereich Mollenberg: Constanze Heim, Telefon 08388/1202

Bereich Hagers, Miezlings, Altis: Sibylle Englmann, Handy 0172/8943181

In allen übrigen Fällen wenden Sie sich bitte an Frank Wawrzyniak (Tel. 08388/920833 – bitte auf den Anrufbeantworter sprechen) oder an die Gemeinde unter buergermeister@hergensweiler.de oder gemeinde@hergensweiler.de.

Um eine Versorgung auch tatsächlich zu gewährleisten, bitten wir, dass sich auch Menschen, die gerne Hilfe leisten (und die nicht zu einer gesundheitlich gefährdeten Gruppe gehören), mit diesen Kontaktpersonen in Verbindung setzen. Sie können sich auch gerne im Rathaus melden unter der den Rufnummern 08388/217 oder  08388/980695 und per E-Mail: gemeinde@hergensweiler.de und buergermeister@hergensweiler.de.

 

Hergensweiler Gewerbetreibenden, die einen Lieferdienst für Hergensweiler Einwohner anbieten, erstattet die Gemeinde als Zeichen der Unterstützung und Solidarität die Kosten für eine Kleinanzeige in unserem Amtsblatt. Bitte nehmen Sie diesbezüglich vorher Kontakt mit mir auf.

Passen Sie auf sich und auf die anderen auf

Ihr

Wolfgang Strohmaier

Erster Bürgermeister

 

Dorfgemeinschaftsraum

Ich darf Sie nochmals darauf hinweisen, dass der Dorfgemeinschaftsraum auch für Feiern oder Veranstaltungen im kleinen Rahmen genutzt werden kann.

Privatleuten wird eine Miete von 50,00 € zzgl. MwSt berechnet, Vereine können den Raum kostenlos nutzen, müssen ihn aber gereinigt hinterlassen.

 

Grüngutcontainer beim Friedhof

Bitte beachten Sie, dass nur Grüngut, das vom Friedhof stammt, im Container entsorgt werden darf. Ihre Gartenabfälle entsorgen Sie bitte an einer vom ZAK bereitgestellten Möglichkeit (z. B. in Hergatz, Sigmarszell oder Schwatzen).

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

Dorfbus

Der Gemeinderat hat beschlossen, dass – sofern er nicht für die Schülerbeförderung im Einsatz ist – unser neuer 8-Sitzer als Dorfbus von Vereinen und Bürgern aus Hergensweiler gemietet werden kann. Es fallen Kosten von 0,90 € je km an. Die Anmeldung erfolgt über das Vorzimmer im Rathaus. Dort erhalten Sie auch im Bedarfsfall nähere Informationen.