Bedienungshilfe
N

Aus Rathaus und Gemeinderat

Sperrung Bahnübergang Pfänderstraße

Der Bahnübergang wird in der Zeit vom 23.02.20 – 02.03.20 wegen des Baus der Lärmschutzwand gesperrt.

Graffito am Kindergarten

Im Laufe des Abends bzw. der Nacht des 01.02.2020 wurde eine Wand der Kindertagesstätte St. Ambrosius mit einem Graffito beschmiert.

Sollte Ihnen in dieser Zeit etwas aufgefallen sein, was zur Aufklärung dieser bedauerlichen Sachbeschädigung beitragen kann, bitte ich Sie um Mitteilung an die Gemeindeverwaltung oder an die Polizeiinspektion Lindenberg.

Weiterer Mitarbeiter für den Bauhof

Unser neuer Bauhofmitarbeiter Herr Bader hat seinen Dienst am 17.02.2020 begonnen. Ich freue mich, mit ihm einen engagierten und aufgeschlossenen Mitarbeiter und Kollegen gewonnen zu haben.

Dorfgemeinschaftsraum

Ich darf Sie nochmals darauf hinweisen, dass der Dorfgemeinschaftsraum auch für Feiern oder Veranstaltungen im kleinen Rahmen genutzt werden kann.

Privatleuten wird eine Miete von 50,00 € zzgl. MwSt berechnet, Vereine können den Raum kostenlos nutzen, müssen ihn aber gereinigt hinterlassen.

Grüngutcontainer beim Friedhof

Bitte beachten Sie, dass nur Grüngut, das vom Friedhof stammt, im Container entsorgt werden darf. Ihre Gartenabfälle entsorgen Sie bitte an einer vom ZAK bereitgestellten Möglichkeit (z. B. in Hergatz, Sigmarszell oder Schwatzen).

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Baugebiet Panoramaweg

Der Bauzeitenplan sieht vor, dass mit den Bauarbeiten am 02.03.2020 fortgefahren wird. Sollte das Wetter es zulassen, müssten die Arbeiten bis zum 09.04.2020 abgeschlossen sein.

Mittlerweile wurden von den 11 Grundstücken, über die die Gemeinde verfügt, 7 Grundstücke verkauft, für die restlichen stehen die Notartermine im März fest.

Kindertagesstätte St. Ambrosius

Die Kita ist mittlerweile fast voll belegt. Wir beabsichtigen, unsere pädagogische Konzeption um eine Waldgruppe zu erweitern. Hierzu lassen wir uns vom Landratsamt Lindau (Bodensee) beraten.

Der Gemeinderat steht dem Vorhaben, wie ich in der letzten Sitzung den Eindruck hatte, grundsätzlich positiv gegenüber. Wenn der Gemeinderat letztlich dem Vorhaben zustimmt, wir das zusätzliche Personal bekommen und auch die benötigten Grundstücke dauerhaft nutzen dürfen, gehen wir von einem Start der Waldgruppe zu Beginn des Kindergartenjahres 2020/2021 aus.

Ballonpreisverleihung

Für die schöne Gestaltung der Ballonpreisverleihung am 14.02.2020 im Feuerwehrhaus danke ich ganz herzlich dem Team des Kinderfestfördervereins.

Rodungsarbeiten im Staatsforst

Nach den kürzlich erfolgten Rodungsarbeiten im Staatsforst haben die Mollenberger Bürger eine Unterschriftenaktion durchgeführt. Sie verlangen im Wesentlichen die Wiederaufforstung, eine Aufklärung der durch die Forstämter über den Status der umliegenden Wälder, eine Umwidmung der umliegenden Staatsforste von Mollenberg als Bann-, Schutz oder Erholungswald und eine rechtzeitige Ankündigung künftiger Rodungsmaßnahmen der Staatsforste.

 

Seniorenbeauftragte

Der Gemeinderat hat Traudl Kümmich einstimmig zur neuen Seniorenbeauftragten der Gemeinde bestellt. Namens der Gemeinde Hergensweiler danke ich ihr sehr für die Bereitschaft, dieses Ehrenamt auszufüllen und wünsche ihr dazu viel Glück und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Unserer scheidenden Seniorenbeauftragten Katharina Schirmer danke ich für ihren jahrelangen Einsatz und das stets offene Ohr, das sie für die Anliegen der Senioren hatte.

 

Jugendbeauftragter

Der Gemeinderat hat Elias Heine einstimmig zum neuen Jugendbeauftragten der Gemeinde Hergensweiler ernannt. Auch ihm danke ich für die Übernahme dieses Amtes und freue mich, dass mit ihm und der neu gegründeten Jugendgruppe JuRa wieder Schwung in die Jugendarbeit in Hergensweiler kommt.

Wenn auch Sie Ideen oder Gedanken zur Jugendarbeit haben, gerne auch für andere Altersgruppen, sind uns diese Ideen sehr willkommen.

 

Bebauungspläne

In Mollenberg sollen im Geltungsbereich zweier unterschiedlicher Bebauungspläne (Mollenberg Teil I und Mollenberg Südost) und im Zuge einer Nachverdichtung Bauflächen für jeweils ein Gebäude geschaffen werden. Beachten Sie hierzu bitte die amtlichen Bekanntmachungen in diesem Amtsblatt.

 

Satzung über die Hausnummerierung

Die wesentliche Änderung der neuen Satzung über die Hausnummerierung besteht darin, dass nicht mehr die gemeindlichen Hausnummernschilder gekauft werden müssen, sondern dass es zu Größe und Beschaffenheit keine Regeln mehr gibt. Es obliegt aber dem Grundstückseigentümer und dem Nutzungsberechtigten, dafür zu sorgen, dass die Hausnummer für die Öffentlichkeit und alle Dienste (z. B. Rettungskräfte, Müllabfuhr) gut sichtbar ist. Beachten Sie hierzu bitte die amtliche Bekanntmachung.

 

Hausnummerierung Panoramaweg

Der Gemeinderat hat beschlossen, dass das neue Baugebiet als Straßenname ebenfalls „Panoramaweg“ erhält. Die Nummerierung läuft aufsteigend vom bisherigen Panoramaweg weiter. Lediglich das im Südwesten des Baugebietes gelegene Grundstück, das an die Montfortstraße angrenzt, erhält auch die Straßenbezeichnung „Montfortstraße“.

 

Dorfbus

Der Gemeinderat hat beschlossen, dass – sofern er nicht für die Schülerbeförderung im Einsatz ist – unser neuer 8-Sitzer als Dorfbus von Vereinen und Bürgern aus Hergensweiler gemietet werden kann. Es fallen Kosten von 0,90 € je km an. Die Anmeldung erfolgt über das Vorzimmer im Rathaus. Dort erhalten Sie auch im Bedarfsfall nähere Informationen.

 

Jugendraum

Die Sanierung schreitet voran. Die feuchte Wand ist abgedichtet, der Raum erhält nun einen neuen Boden, die alten Leuchtröhren werden ersetzt. Die Arbeiten haben wir zwischen den Jugendlichen und der Gemeinde aufgeteilt, sodass jeder seinen Teil zu einem Wohlfühljugendraum beiträgt.

 

 

In der Haushaltsvorberatung am 14.01.2020 wurden im wesentlichen die Haushaltsansätze für die laufenden Projekte präzisiert.

Für folgende ausgewählte Haushaltsposten wurden die Ansätze erhöht bzw. gebildet (vorläufig und vorbehaltlich des Haushaltsbeschlusses):

 

Personal:

  • Bauhofmitarbeiter (Vollzeit)
  • Küchenhilfe (halbtags)

 

Feuerwehr:

  • Lagermöglichkeit für Sandsäcke 20.000,00
  • Ausstattung, Gerätschaften Feuerwehr 42.000,00

 

Schule, Spielplätze, Friedhof:

  • Breitbandversorgung Schule 26.700,00 €
  • Spielraumkonzept 70.000,00 €
  • Bauabschnitt Friedhof 130.000,00 €

 

Kultur und Vereine:

  • Erhöhung der Auftrittspauschale für die Sommerkonzerte von jeweils 150,00 € auf 200,00 €
  • Zuschuss Kinderfestförderverein für die Blumenwiese am Maibaumplatz
  • Zuschuss TSV Hergensweiler zum geplanten Soccercourt 25.000,00 €
  • Zuschuss Königlich privilegierte Schützengesellschaft für die Sanierung des Schützenheims 8.400,00 €
  • Zuschuss Musikverein für Tracht 10.000,00 €

 

Gebäude:

  • Sanierung des Jugendraumes wegen eingedrungener Feuchtigkeit, Heizung
  • Rathaus (2020: 300.000,00 €, 2021: 400.000,00 €)
  • Dachsanierung Kindergarten 170.000,00 €, Neugestaltung der Außenanlagen 15.000,00 €

 

Infrastruktur:

  • Volklingser Straße 150.000,00 €
  • Öffnung des Riegersbaches, Anlegung eines Fuß- und Radweges 270.000,00 € (Förderung bis zu 200.000 €)
  • Für die Straße Wolfgangsberg-Immen und die weiteren bereits beschlossenen Straßensanierungen liegen noch kein gesicherten Kostenberechnungen vor.
  • Umstellung von Misch- auf Trennsystem in der Dorfmitte 373.000,00 €

Die Höhe der Kreisumlage wird voraussichtlich 1.059.000,00 € betragen.

Wir rechnen mit einer Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt in Höhe von etwa 657.000,00 €. Zurzeit ist sogar eine Zuführung zur allgemeinen Rücklage in Höhe von 471.500,00 € geplant.

Diese wird geringer ausfallen, wenn die Kosten für die Straßensanierungen in den Haushaltsentwurf eingearbeitet sind.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass wir trotz hoher Investitionen wirtschaftliche gearbeitet haben.

Die Gemeinde ist faktisch schuldenfrei und kann in den nächsten Jahren weiterhin in ihre Infrastruktur und Gebäude investieren.

 

 

Drucken